Hommage an Elsa Brändström – Vernissage am 6. Juli 2017

Künstlerinnen der GEDOK haben sich vom ungewöhnlichen Leben der schwedischen Anthroposophin Elsa Brändström inspirieren lassen. Die Vernissage zur Ausstellung findet am 07.07.2017 um 19:30 Uhr in Leipzig statt.

Das selbstlose Wirken von Elsa Brändström als Rot-Kreuz-Schwester, das ihr nach dem Ersten Weltkrieg die Verehrung als „Engel von Sibirien“ einbrachte, ihr Engagement für Kriegsversehrte und Kriegswaisen und die Gründung der Organisation CARE setzten die Künstlerinnen auf ganz unterschiedliche Weise in Kunstwerke um.

Seien Sie zur Vernissage am 6. Juli 2017 um 19.30 Uhr im “Haus des Buches” in Leipzig herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Die Daten und Fakten auf einen Blick:

Schirmherrin: Petra Löschke, Schwedische Honorarkonsulin für Sachsen und Sachsen-Anhalt
Ausstellung in Leipzig: 6. Juli – 26. August 2017
Ort: Foyer, Haus des Buches, Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10 – 18 Uhr
Eintritt: Eintritt frei
Vernissage: 6. Juli 2017, 19:30 Uhr, Literaturcafé

Die Ausstellung wird darüber hinaus auch vom 26. November 2017 – 18. Februar 2018 in Bonn im Frauenmuseum zu sehen sein. Die Vernissage findet am 25.11.17 um 16:00 Uhr statt.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on FacebookEmail this to someone