Deutsch-schwedischer Fachtag 2020

Einladung zum Deutsch-schwedischen Fachtag zur Vorschulbildung am 13. März 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

gern möchte ich Sie zu einer Gemeinschaftsveranstaltung des schwedischen Honorarkonsulates Leipzig, des Berufsbildungswerkes Leipzig und der Johanniter Akademie Mitteldeutschland einladen, die mit Unterstützung der Stadt Leipzig und des Sächsischen Ministeriums für Kultus stattfindet.

Beim deutsch-schwedischen Fachtag zur Vorschulbildung werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der deutschen und schwedischen Herangehensweise an die Erziehung von Kindern im Vorschulalter und die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern dargestellt. Er werden Ergebnisse einer Partnerschaft vorgestellt, die im Rahmen des Erasmus plus Programms gewonnen werden konnten und die zur Nachahmung anregen sollen.  Eine deutsch-schwedische Kinderbuchproduktion zum Thema Kita wird präsentiert und  Prof. Kieß vom Universitätsklinikum Leipzig wird über Erfolge und Schwierigkeiten bei der Betreuung misshandelter Kinder im „Barnahus“ informieren. Außerdem kommen zwei schwedische Vertreterinnen eines Bildungsunternehmens aus Malmö zu Wort.

Ich freue mich auf Ihr Kommen.

Ihre

Petra Löschke
Honorarkonsulin

Daten & Fakten

Ort

Neues Rathaus Leipzig, Ratsplenarsaal, Martin-Luther-Ring 4, 04109 Leipzig

Zielgruppe

Wir wollen mit dieser interessanten und inspirierenden Weiterbildungsveranstaltung sowohl künftige und bereits erfahrene Erzieherinnen und Erzieher,  als auch Vertreter der Verwaltungen ansprechen.

Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um Anmeldung bis zum 20. Februar.

Ablauf am 13.03.2020

09:00 Uhr
Eröffnung des Fachtages durch den Schirmherren OBM Burkhard Jung
Grußwort des Sächsischen Staatsministers für Kultus Christian Piwarz
Grußwort des schwedischen Botschafters Per Thöresson

09:30 Uhr
Zusammenarbeit der Childhood-Foundation von Königin Silvia mit der Kinderklinik des Universitätsklinikums Leipzig „barnahus“.
Vortragender: Prof. Kieß
Er wird über den Umgang mit misshandelten Kindern sprechen (woran kann die Erzieherin die Misshandlung erkennen, an wen kann, bzw. muss sie sich wenden und wie ist die Vorgehensweise im „barnahus“ in der Kinderklinik des Universitätsklinikums Leipzig.
10:30 Uhr
Das schwedische System der Betreuung von Kleinkindern und das System der Ausbildung von Erziehern.
Vortragende: Staatssekretärin a.D.  Ursula Armbruster
11:00 Uhr
Zusammenarbeit zwischen dem Berufsbildungswerk Leipzig und der Abteilung Vorschule der Stadtverwaltung Spånga-Tensta (Stockholm).
Vortragende: Frau Dr. Arnold Bereichsleiterin Kindertagesstätten beim bbw
Sie wird über die Teilnahme am Erasmus plus Projekt „Kids für Europa“ sprechen.
Der Vortrag wird von einer Studentin der der Johanniter-Akademie Leipzig, ergänzt, die von ihrem Praktikum in einer schwedischen Kindereinrichtung berichten wird.
12:15 Uhr
Schwedische Kinderliteratur: 
Das Buch „Nina – ein grandioses letztes Jahr im Kindergarten“ der schwedischen Autorin Emi Grunér wird von der Leipziger Illustratorin des Buches Anne-Kathrin Behl vorgestellt
13:00 Uhr
Inklusion in der frühkindlichen Bildung in Schweden
Annika Rickard und Marie Kniest von K&R EDUCATION AB Malmö
K&R EDUCATION AB bietet als Bildungsunternehmen sowohl die Qualifizierung von Fachpersonal in Kitas (speziell in den Bereichen Führungstraining und Kommunikation) als auch die Analyse und Optimierung von Prozessen im Kita-Alltag an.
Das Unternehmen arbeitet seit vielen Jahren mit dem Zentralamt für Schul- und Erwachsenenbildung der Universität Luleå (Luleå tekniska universitet), der Universität Malmö (Malmö universitet) und weiteren Institutionen zusammen.

Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung bis zum 20.02.2020. Bitte nutzen Sie das folgende Kontaktformular:

Anrede*

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Ihre Einrichtung

Möchten Sie uns noch etwas mitteilen?

captcha
Bitte geben Sie den obigen Code in das untenstehenden Feld korrekt ein:

["Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden."]

Unterstützer